Geschichte

Noch vor Mitte des 19. Jahrhunderts kam aus dem württembergischen Universitätsstädtchen Tübingen der Zuckerbäcker Hermann Himmel in die aargauische Bäderstadt Baden. Er eröffnete im "Schwyzerhüsli" an der Badstrasse eine eigene Konditorei und erhielt im Jahre 1856 das Badener Bürgerrecht.

Sein Sohn, Hermann Himmel II, verlegte 1895 sein Geschäft in die von Architekt Dorer - schräg gegenüber - erbaute, neue Liegenschaft, in der nun auch ein kleines Café eingerichtet wurde. Nach seinem Tod (1905) führte seine Witwe das Geschäft alleine weiter, bis sie es im Jahre 1925 ihrem Neffen, Hermann Himmel III, übergeben konnte. Dieser dritte Konditormeister aus der Dynastie Himmel führte die Firma bis zu seinem plötzlichen Tod (1953).

Nachfolger wurde sein Sohn, Hermann Himmel IV, der die renommierte Konditorei im Jahre 1991 an das Ehepaar Hans Jörg und Marianne Ernst verpachtet hatte. Die Zukunft des "Himmels" in Baden ist weiterhin gesichert, der langjährige Geschäftsführer Jörg Holstein ist Eigentümer des traditionsreichen Unternehmens.

Traditionelle und neue Produkte werden mit viel Liebe zum Detail in höchster Qualität hergestellt.

Lage: Sie finden uns mitten in Baden neben dem Bahnhof in der Fussgängerzone.